Das Fitnesstrainer Gehalt

Das Fitnesstrainer Gehalt

Mit einer Ausbildung zum Fitnesstrainer können Sie Ihr Hobby Sport zum Beruf machen. Welches Einkommen Sie im Anschluss erwartet, erfahren Sie hier.

Was verdient ein Fitnesstrainer?

Als Fitnesstrainer haben Sie die Möglichkeit, in verschiedenen Branchen und Institutionen zu arbeiten. Trotz des verantwortungsvollen Aufgabenbereiches und der ansteigenden Mitglieder- und Umsatzzahlen in Fitness- und Gesundheitsanlagen, erhalten fachkundige Fitnesstrainer nach wie vor ein vergleichsweise geringes Einkommen.

Durch eine Ausbildung in Präsenz oder ein Fernstudium qualifizieren Sie sich zum Fitnesstrainer. Je nach Einsatzbereich, Unternehmensgröße, Qualifikation und Berufserfahrung fällt Ihr Fitnesstrainer Gehalt unterschiedlich aus. Außerdem kommt es darauf an, ob Sie in einem Angestelltenverhältnis oder selbstständig tätig sind. Entscheiden Sie sich dazu, freiberuflich zu arbeiten, hängt Ihr Einkommen zudem maßgeblich von der Anzahl Ihrer Kunden und den gebuchten Stunden ab. Daher sind die unten aufgeführten Gehaltsangaben Mittelwerte, an denen Sie sich orientieren können. Ihr Verdienst kann folglich höher oder niedriger sein.

Gehaltsvergleich der Berufe im Fitnessbereich

Das Fitnesstrainer Gehalt variiert stark. Diese Tabelle zeigt Ihnen, welches durchschnittliche Einkommen Sie als Freiberufler und im Angestelltenverhältnis in den unterschiedlichen aktiven Berufszweigen der Fitnessbranche erwartet.

Beruf Gehalt als Freiberufler (brutto/Stunde) Gehalt als Angestellter (brutto/Monat)
Fitnesstrainer 10 € bis 20 € 2.200 €
Group Fitness Trainer 20 € bis 40 € 2.500 €
Athletiktrainer 50 € bis 100 € 2.500 €
Personal Trainer 50 € bis 120 € 2.700 €

Neben den zuvor genannten Berufen haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, eine Tätigkeit zu ergreifen, in der Sie hauptsächlich kaufmännisch und organisatorisch arbeiten. In der nachfolgenden Tabelle sehen Sie das Durchschnittsgehalt beim Einstieg in den Job sowie nach einigen Jahren.

Beruf Durchschnittliches Einstiegsgehalt (brutto/Monat) Durchschnittliches Gehalt mit Berufserfahrung (brutto/Monat)
Sport- und Fitnesskaufmann (IHK) 1.850 € 2.250 €
Fitnessökonom 1.750 € 2.800 €
Gesundheitsmanager 2.400 € 3.500 €

In welchen Berufen verdienen Sie am meisten?

Im Gegensatz zu einem reinen Fitnesstrainer erzielen Sie als Trainer mit einer bestimmten Spezialisierung, beispielsweise als Group Fitness Trainer oder Athletiktrainer, ein höheres Gehalt. Dies liegt nicht nur an der Vielfalt Ihres Angebotes, sondern insbesondere an der Intensität Ihrer Kurse. Darüber hinaus besteht für Sie mit einer Weiterbildung zum Personal Trainer die Option auf ein ansprechendes monatliches Einkommen.

Prinzipiell gilt für die aktiven Fitnessberufe, dass Sie als Selbstständiger mehr Geld verdienen. Daher sind die meisten Fitnesstrainer freiberuflich tätig. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Klientel eigenständig zu wählen, die Trainingszeiten weitestgehend frei einzuteilen und den Stundenlohn selbst zu bestimmen.

Planen Sie alternativ eine kaufmännische Karriere als Fitnessökonom oder im Bereich Gesundheitsmanagement, beschreiten Sie mit der IHK-Ausbildung beziehungsweise einem akademischen Studium einen etwas umfangreicheren Bildungsweg. Da Sie im Anschluss daran eine Führungsposition einnehmen können, spiegelt sich dies entsprechend in dem höheren Gehalt wider.

Anbieter & Lehrgänge zum Fitnesstrainer

Hier können Sie eine Ausbildung zum Fitnesstrainer absolvieren: